Coverbild América von T. C. Boyle, ISBN-978-3-423-14809-2
neu

América

Roman
Zwei Welten, die sich fremder nicht sein könnten

Der Zusammenstoß des Mexikaners Cándido mit Delaney Mossbachers wachsgepflegtem Auto ist ein wortwörtlicher: Cándido rennt Delaney direkt vor die Haube und wird schwer verletzt.
Da die Schuldfrage sich nicht klären lässt und der Mexikaner offenbar kein Englisch kann, drückt Delaney ihm eine 20-Dollar-Note in die Hand ...
Delaney sieht seine geschützte Welt zunehmend bedroht von den dunkelhäutigen, verdächtigen Gestalten, die in der Nähe der eleganten Villensiedlung herumlungern und täglich ihr Glück auf dem Sklavenmarkt zu finden hoffen – verfolgt von der Immigrantenpolizei, vom Hunger, von der Verachtung der Weißen, von der Bösartigkeit der eigenen Landsleute.

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
13,00
Sofort lieferbar
Lieferung in 4-5 Werktagen - Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es aktuell zu Lieferverzögerungen kommen kann.
in den Warenkorb
IN IHRER BUCHHANDLUNG ODER BEI EINEM UNSERER ONLINE PARTNER BESTELLEN:
Details
EUR 13,00 € [DE], EUR 13,40 € [A]
dtv Literatur
496 Seiten, ISBN 978-3-423-14809-2
Autor*innen
Portrait von T. C. Boyle

T. C. Boyle

T. Coraghessan Boyle, geboren 1948 in Peekskill, New York, unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles. Für seinen Roman ›World's End‹ erhielt ...

Preise und Auszeichnungen

PEN / Faulkner Award
1999
Übersetzer*innen

Werner Richter

Werner Richter ist gebürtiger Berliner, der in Wien lebt und als Übersetzer arbeitet. Namen wie Patricia Highsmiths oder Graham Green finden sich in seinem Portfolio.
Autor*innenspecial
Special

T. C. Boyle

Erfahren Sie mehr über den US-amerikanischen Bestsellerautor im Autorenspecial: mit Hintergrundinformationen, Videos und Terminen.
Themenspecial
Special

100 Jahre Celestino Piatti

Am 5. Januar 2022 wäre Celestino Piatti hundert Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass würdigt dtv seinen legendären Buchgestalter mit mehreren Sonderausgaben, einem opulenten Bildband sowie Notiz- und Postkartenbüchern.

Pressestimmen

Günter Keil, Playboy, Januar 2018
»Keiner schreibt so anspruchsvoll und lustig über Freaks und Utopisten, reale Persönlichkeiten (Kinsey, Kellogg, Wright) und historische Ereignisse.«
Christina Stürmer, Freizeit (Kurier), Januar 2014
»Unglaublich spannendes & ehrliches Buch.«
Marc-Christian von Busse, Hessische Allgemeine, Juni 2018
»In ›América‹ erzählte T.C. Boyle schon vor 20 Jahren aufwühlend intensiv von mexikanischen Migranten in Kalifornien.«
HNA, Fritzlar, April 2008
»Autor T.C. Boyle hält seinen Landsleuten den Spiegel vor. Literarisch gehaltvoll und mit einer dramatischen Schlussszene beschreibt er, wie die beiden Lebenswelten aufeinander krachen.«
Classic-National, Österreich, Februar 2008
»Bewegender, sozialkritischer Roman über illegale Einwanderer.«
New York Times
»›América‹ ist eine ganz seltene literarische Leistung: Es ist ein wahrhaft notwendiges Buch.«
Reed Stillwater, die tages­­zeitu­­­­ng
»Bittere Situationskomik, die noch im Moment der Katastrophe zum Lachen reizt.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Genial. Unbedingt lesen!!!«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen: