Coverbild Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? von Asfa-Wossen Asserate, ISBN-978-3-423-26314-6
Leseprobe

Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?

Eine persönliche Wortmeldung
Klappenbroschur
16,00 EURO
E-Book
12,99 EURO
Diese Stimme fehlte in der Rassismusdebatte

Die Flüchtlingskrise hat die Ängste und Sorgen in Deutschland vor einer »Überfremdung« neu geweckt. Zugleich werden Debatten über Political Correctness und Rassismus immer heftiger geführt. Die Corona-Pandemie mit ihren Folgen – weltweite Rezession, Zunahme von Armut, Kriegen und Flucht – droht, Konflikte weiter zu verschärfen. Wie können wir vernünftig umgehen mit diesen Sorgen? Der Schlüssel für gutes Zusammenleben, davon ist Asfa-Wossen Asserate überzeugt, ist die Bereitschaft, aufeinander zuzugehen. Integration ist ein Prozess, ohne Zumutungen wird es nicht gehen – auch und besonders für jene, die sich nicht integrieren wollen.

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
16,00
Sofort lieferbar
Lieferung in 4-5 Werktagen - Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es aktuell zu Lieferverzögerungen kommen kann.
in den Warenkorb
IN IHRER BUCHHANDLUNG ODER BEI EINEM UNSERER ONLINE PARTNER BESTELLEN:
Details
EUR 16,00 € [DE], EUR 16,50 € [A]
dtv Sachbuch
Originalausgabe, 160 Seiten, ISBN 978-3-423-26314-6
Autor*innen
Portrait von Asfa-Wossen Asserate

Asfa-Wossen Asserate

Asfa-Wossen Asserate, der Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers, wurde 1948 in Addis Abeba geboren. Nach der äthiopischen Revolution von 1974 ließ er sich in ...

Pressestimmen

berliner-Zeitung.de , September 20210
»Aus Asserates Überlegungen lässt sich einiges über ein vernachlässigtes Kapitel der deutschen Geschichte lernen.«
Morgenpost am Sonntag, Oktober 2021
»Von kluger Eleganz.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen: