Coverbild Holly Himmelblau – Unmagische Freundin gesucht von Antje Szillat, ISBN-978-3-423-76277-9
Leseprobe

Holly Himmelblau – Unmagische Freundin gesucht

Hardcover
10,95 EURO
Hörbuch
12,99 EURO
Zaubertochter sucht echte Freundin

Holly Himmelblau wohnt im magischen Nachtschattenwald! Mit ihrem Chamäleon Kralle hat sie hier schon viele Abenteuer erlebt. Nur mit dem Zaubern ist das so eine Sache: Holly hat genug von all dem Hexenkram und den vielen magischen Wesen. Und zur Zauberschule mag sie auch nicht gehen. Viel lieber sitzt sie auf ihrem Lieblings-Hinkelstein und träumt vor sich hin. Dann wünscht sie sich eine unmagische Freundin, die zu ihr steht und sie mag, so wie sie ist. Als eines Tages ein fremdes Mädchen vor ihr steht und beim Anblick eines gewöhnlichen Zweihorns in helle Panik ausbricht, glaubt sich Holly am Ziel ihrer Wünsche. Doch ihre neue Freundin hat ihren eigenen Kopf. Und dann gerät auch noch Kralle in große Gefahr …

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
10,95
Sofort lieferbar
Lieferung in 2-3 Werktagen
in den Warenkorb
ODER BEI EINEM UNSERER PARTNER BESTELLEN
Details
EUR 10,95 € [DE], EUR 11,30 € [A]
dtv Junior
Mit Illustrationen von Jan Birck
Originalausgabe, 160 Seiten, ab 8, ISBN 978-3-423-76277-9
Autorenporträt
Portrait des Autors Antje Szillat

Antje Szillat

Antje Szillat ist freie Autorin und hat zahlreiche Bücher für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene veröffentlicht. Für dtv junior hat sie unter anderem die ...

Preise und Auszeichnungen

Leipziger Lesekompass
2017
Paderborner Hase
2018
Illustratorenporträt
Portrait des Autors Jan Birck

Jan Birck

Jan Birck ist freier Illustrator, Autor, Trickfilmkünstler und Cartoonist. Er wurde mit dem Troisdorfer Bilderbuchpreis ausgezeichnet und schuf das bekannte ...

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Horrido und Höxel-Stöxel - mit Holly Himmelblau die Freundschaft entdecken Inhalt: Holly Himmelblau, eine Zauberin widerwillens, wünscht sich nichts sehnlicher als eine unmagische Freundln. Als eines Tages ein Mädchen den Nachtschattenwald durchstreift, beginnt ein tolles Abenteuer über die Tücken der Freundschaft. Meinung: Uns hat das Buch schon auf den ersten Seiten verzaubert und zum Schmunzeln gebracht. Da stellt sich uns Holly Himmelblau (tolle Zeichnung und es wird gleich klar, warum sie Himmelblau heißt) vor und erzählt uns von ihrem Geburtstag und ihren Geschenken - alles toll bebildert. Und dann stellt uns Holly ihre Eltern vor - sehr witzig, für wen ihre Mutter alles Klamotten zaubert, z.B. empfindliche Feen und aschfahle Vampire. Im Anschluss beginnt die eigentliche Geschichte um Holly und die Suche nach einer unmagischen Freundin, als sie diese endlich gefunden hat - preschen ihre Emotionen los, da wird die gerade kennengelernte Freundin gleich schon als allerbeste Freundin bezeichnet. Im Laufe der Geschichte lernt Holly, dass das nicht so schnell mit der allerbesten Freundin geht und dass auch eine allerbeste Freundin nicht immer den Wunschvorstellungen entspricht, gerade wenn sie unmagisch ist und total für die magische Welt und besonders die Zweihörner schwärmt. In ihrer Euphorie hat Holly dann auch noch ihren besten Freund verstoßen. Zusammen mit ihrer unmagischen Freundin macht sie sich auf die Suche nach ihm. Die Geschichte wird aus Hollys Perspektive erzählt, was sehr emotional ist - da sie den Leser auch oft an ihren Gefühlen und Gedankengängen teilnehmen lässt. Gerade als es um das Thema Eifersucht geht, fanden wir diese Sichtweise sehr gelungen. Das Buch durchbricht unseres Erachtens den klassischen Textaufbau, da neben diesem immer wieder Sprechblasen zum Einsatz kommen. Diese erzählen die Geschichte weiter oder ergänzen sie. Uns hat das sehr gut gefallen, da das Buch dadurch lebendig wirkt. Das Buch wird durch die vielen tollen Zeichnungen mit den blauen Akzenten abgerundet. Auch die Kapitelüberschriften sind nicht alltäglich, z.B. sehr, sehr spät noch am selben Abend - sie sind vielmehr eine Zusammenfassung für einen Zeitsprung oder Szenenwechsel, wodurch der Leser immer mitgenommen wird, ohne großartige Be-und Umschreibung. Für uns eine absolute Leseempfehlung und wir freuen uns auf mehr von Holly Himmelblau und den Zusammenarbeiten von Antje Szillat und Jan Birck.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen: