Kein Bild vorhanden

Daniil Charms

Daniil Charms geboren 1905 in St. Petersburg als Sohn eines Intellektuellen und Anarchisten und einer Aristokratin, war Dandy und Multitalent: Poet der Lautmalerei, Theaterautor, Kleinkunstdarsteller, Zeichner, Mitbegründer diverser linksintellektueller avantgardistischer Gruppierungen, gleichermaßen bewundert wie geschmäht. Charms verhungerte 1942 in einem Leningrader Gefängnis. Heute wird er mit westeuropäischen Dadaisten verglichen, mit Karl Valentin ebenso wie mit Franz Kafka oder Samuel Beckett.

Downloads

Alle Bücher von Daniil Charms

1 Titel
Ansicht

Einfach Schnickschnack

Subversiver Nonsens aus dem Leningrad der Zwanzigerjahre

Texte für Einsteiger *

Geschichten und Gedichte – federleicht und voller Humor. Ein Klassiker der russischen Moderne des 20. Jahrhunderts!

Erhältlich als: Taschenbuch
Taschenbuch
x 8,90 €