9783423095334
Leseprobe merken

La Cuba desconocida
Unbekanntes Kuba

Sieben zeitgenössische Erzählungen

Kuba verfügt seit jeher über eine reichhaltige Literaturlandschaft, in der Einflüsse aus Afrika, den USA und nicht zuletzt Europa verschmelzen. Doch die kubanische Literatur war auch immer den Kontrollmechanismen des sozialistischen Staates ausgesetzt. Das berühmte Diktum Fidel Castros: "Innerhalb der Revolution alles! Gegen die Revolution nichts!" verteidigte explizit das Recht auf Zensur. Die politischen Umwälzungen seit 1989 haben allerdings auch vor Kuba nicht haltgemacht: Im Spannungsfeld von ungewohnten Freiheiten und fortwährenden Repressionen setzen sich in diesem Band kubanische Autoren nach der Jahrtausendwende auf je eigene Art mit den neuen Realitäten auseinander. Die hier versammelten Geschichten sind aus dem prallen Leben gegriffen, sie sind realistisch, sozialkritisch, immer auch politisch und bieten einen ungeschminkten Blick hinter die Kulissen einer traumhaft schönen Insel.

Der Band bietet eine Auswahl aus der Anthologie ›Vocubalario‹, herausgegeben von Luis Pardo Lazo, die bisher als Buch nur auf Englisch unter dem Titel ›Cuba in Splinters. Eleven Stories from the New Cuba‹ bei OR Books, New York 2014, erschienen ist. Es handelt sich bei unserer Auswahl von sieben Geschichten sozusagen um eine spanische Originalausgabe.

Orlando Luis Pardo Lazo, geb. 1971 in Havanna, ist Schriftsteller, Blogger, Fotograf und freier Journalist. Darüber hinaus hält er Online-Vorlesungen zu Politik und Gesellschaft auf Kuba. Er lebt abwechselnd in Havanna und den USA.

Enno Petermann, geboren in Berlin, übersetzt aus dem Spanischen und Portugiesischen. Er übertrug u. a. Romane von Sérgio Sant’Anna, Eduardo Belgrano Rawson und Adriana Lisboa, für die Reihe dtv zweisprachig Cuentos míticos latinoamericanos›, erzählt von Osvaldo Calle Quiñonez (dtv 9523).

10,90 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb in den Warenkorb

Details

EUR 11,30 € [A]
dtv Literatur
Übersetzt von Enno Petermann
Originalausgabe, 192 Seiten, ISBN 978-3-423-09533-4
13. Januar 2017
zum Buch